Senat greift CDU-Initiative zum besseren Impfschutz auf

Gottfried Ludewig, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Gottfried Ludewig, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Wir begrüßen die Einsicht von Senatorin Kolat, die Forderung der CDU-Fraktion nach einem erleichterten Impfzugang umzusetzen. Die Impfquote durch einen besseren Zugang zum Impfen über die Einschulungsuntersuchungen bei den Gesundheitsämtern zu verbessern, ist ein erster richtiger Schritt.

Gottfried Ludewig, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Wir begrüßen die Einsicht von Senatorin Kolat, die Forderung der CDU-Fraktion nach einem erleichterten Impfzugang umzusetzen. Die Impfquote durch einen besseren Zugang zum Impfen über die Einschulungsuntersuchungen bei den Gesundheitsämtern zu verbessern, ist ein erster richtiger Schritt (vgl. Antrag der CDU-Fraktion 01.03.2017, Drucksache 18/0187).

Um aber auch in Zukunft nachhaltig Masernepidemien zu verhindern, bedarf es weiterer Maßnahmen. Wir fordern weiterhin, die Impfung gegen Masern als zwingende Voraussetzung für die Vergabe von Plätzen in Kindertagesstätten einzuführen.“

Anlage: Antrag der CDU-Fraktion (18/0187)

Inhaltsverzeichnis
Nach oben