Der neue U-Bahnhof sollte „Rotes Rathaus – Nikolaiviertel“ heißen!

Durch die U5 wird eine Lücke geschlossen: Die „Linie der Einheit“ soll große Wohngebiete im Osten Berlins umsteigefrei mit der Innenstadt, sowie dem Regierungsviertel verbinden. Auf der Linie U5 sollen insgesamt 3 Haltepunkte entstehen eine davon die Station, für welche die BVG bisher den Namen „Rotes Rathaus“ favorisiert.

In einem offenen Brief hat der Vorstand der Interessengemeinschaft Nikolaiviertel dazu aufgerufen, den neuen U-Bahnhof der Linie U5 „Rotes Rathaus – Nikolaiviertel“ zu nennen. Dieser Hinweis auf das Nikolaiviertel als historisches Zentrum Berlins setzt einen Akzent für Berliner aber auch für Millionen Gäste, die Jahr für Jahr Berlin besuchen. Das Nikolaiviertel ist der Ursprung Berlins. 30 Lokalitäten, 5 Museen sowie die Nikolai-Festspiele und die älteste Kirche ziehen jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Eine Erweiterung des Namens der Station in Rotes Rathaus – Nikolaiviertel würde dem historischen Meilenstein Nikolaiviertel Rechnung tragen und gleichzeitig einen Orientierungspunkt für Touristen bilden. Ich spreche mich dafür aus den neuen U -Bahnhof wie von der Interessengemeinschaft angeregt „Rotes Rathaus -Nikolaiviertel“ zu nennen!

Inhaltsverzeichnis
Nach oben