Siemens bietet Berlin neue Chance

Christian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Christian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Die Pläne des Siemensvorstands für ein Innovationszentrum sind eine historische Chance für den Standort Berlin. Der Konzern dokumentiert damit auf überzeugende Weise, dass er trotz aller Zerwürfnisse in den letzten Monaten wegen Arbeitsplatzabbau und Werksschließungen an die Zukunft seiner Gründungsstadt glaubt. 

++CDU erwartet vom Senat Unterstützung für die Umsetzung des geplanten Innovationszentrums

Christian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Die Pläne des Siemensvorstands für ein Innovationszentrum sind eine historische Chance für den Standort Berlin. Der Konzern dokumentiert damit auf überzeugende Weise, dass er trotz aller Zerwürfnisse in den letzten Monaten wegen Arbeitsplatzabbau und Werksschließungen an die Zukunft seiner Gründungsstadt glaubt. Er kommt damit auch unserer Forderung entgegen, langfristige Strategien zu entwickeln und weiterhin eine tragende Rolle in der hiesigen Industrie zu spielen.

Wirtschaftssenatorin Pop und der Regierende Bürgermeister müssen jetzt alles daran setzen, dass Siemens sein Vorhaben mit einem Investitionsvolumen bis zu 600 Millionen Euro in Berlin umsetzen kann. Denn hier bietet sich eine wirtschafts- und innovationspolitische Gelegenheit, die wir uns nicht entgehen lassen dürfen.“ 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben