Kita-Ausbau vorantreiben

++ CDU-Fraktion unterstützt Forderungen des Bündnisses der Kita-Eigenbetriebe und der Freien Träger

 26.000 neue Kitaplätze müssen bis 2026 entstehen. Da passt es nicht, wenn etliche Neu- oder Ausbauten für mehr als hundert Millionen Euro nicht vorankommen. Wir begrüßen daher die Initiative und das Positionspapier des Bündnisses der Kita-Eigenbetriebe und der Freien Träger.

Roman Simon, familienpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion BerlinRoman Simon, familienpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Roman Simon, familienpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, erklärt:

„26.000 neue Kitaplätze müssen bis 2026 entstehen. Da passt es nicht, wenn etliche Neu- oder Ausbauten für mehr als hundert Millionen Euro nicht vorankommen. Wir begrüßen daher die Initiative und das Positionspapier des Bündnisses der Kita-Eigenbetriebe und der Freien Träger. Unsere Forderung ist seit Jahren klar: Berliner Eltern müssen Sicherheit haben, dass ihr Anspruch auf eine Kitabetreuung in Berlin sichergestellt ist. Leider lässt Rot-Rot-Grün eine ausreichende Unterstützung für die Schaffung neuer Kindergartenplätze und ihren Betrieb vermissen. Mehr als 10.000 Berliner Familien suchen verzweifelt einen Platz für Ihren Nachwuchs. Diese Landesregierung lässt sie einfach im Regen stehen. Wir erwarten von Senat und Koalition mehr Initiative und Engagement für die Zukunft unserer Kinder.“

Herr Frau
Einwilligungserklärung
Datenschutzerklärung
Hiermit berechtige ich die CDU Berlin zur Nutzung der Daten im Sinn der nachfolgenden Datenschutzerklärung.*